Kostenlose Beratung Tel +41 41 510 25 00

Alberto Lievore

Zanotta Liza 2273 Drehstuhl 56_2273
Zanotta
Liza 2273 Drehstuhl
646,20 CHF
Lieferzeit: ca. 5 Wochen
Zanotta Liza 2271/R Stuhl 56_2271R
Zanotta
Liza 2271/R Stuhl

Preis auf Anfrage

Lieferzeit: ca. 5 Wochen
Zanotta Liza 2274 Drehstuhl 56_2274
Zanotta
Liza 2274 Drehstuhl
684,95 CHF
Lieferzeit: ca. 5 Wochen
Zanotta Liza 2272 Stuhl 56_2272
Zanotta
Liza 2272 Stuhl
659,10 CHF
Lieferzeit: ca. 5 Wochen

Alberto Lievore – der argentinische Architekt, der über Design das Wesen der Dinge erforscht

Er studierte in Buenos Aires Architektur, wanderte in den 1970er Jahren von Argentinien nach Spanien aus und eröffnete 1984 sein eigenes Designbüro in Barcelona: der 1948 in Buenos Aires geborene Architekt Alberto Lievore. Als er 1991 zusammen mit dem Innenarchitekten Manel Molina und der Industriedesignerin Jeanette Altherr das Designstudio Lievore Altherr Molina gründete, hatte der damals 43jährige Lievore schon viel Beachtung für Architektur- und Grafikdesign-Arbeiten und insbesondere für seine Stuhlentwürfe, wie den Manolete Armchair auch viel internationale Resonanz erhalten. Nach 25 Jahren fruchtbarer und intensiver Zusammenarbeit eröffnete Manel Molina 2016 sein erstes eigenen Designstudio. Lievore und Altherr arbeiten seither unter dem Namen Lievore Altherr weiter zusammen für grosse internationale Interior Design Hersteller, wie Thonet, Arper, Zanotta, Poltrona Frau und u.a. Foscarini

Voll Euphorie ins von Franco befreite Spanien: Alberto Lievore

Er kam zu einer Zeit nach Spanien, in der die Diktatur Francos gerade gestürzt war und sich die aufgestaute kreative Energie voll Euphorie Bahn brach unter den Designern und Künstlern Spaniens. Wie im Fieber liess er sich von dem Aufschwung mitreissen und half mit, die berauschende Design Entwicklung voran zu treiben, aus der viele Firmen und Designstudios hervor gingen, und einen Aufschwung im Design auslösten.

„Die wichtigste Aufgabe des Designs ist die Erforschung des Wesens der Dinge.“, …

… erklärte Lievore in einem Interview mit dem DEAR Magazin und ergänzte: „Design ist eine kulturelle Disziplin.“ Was genau er damit meinte, zeigt seine Arbeit als Produktdesigner, Produktentwickler, Stretegieberater, Creative Director, Art Director und Architekt zusammen mit Jeanette Altherr im gemeinsamen Designstudio Lievore Altherr in Barcelona, wo er mit international anerkannten Designunternehmen Projekte nach einer klaren und bewährten Strategie entwickelt: das Design des Produkts und seine Kommunikation werden über ein kreatives Konzept integriert in einem ganzheitlichen, humanistischen Ansatz und ein Streben nach dem Wesentlichen, die mit Sensibilität Harmonie und Ausgeglichenheit vermitteln.

Die Zanotta Líza Sitzmöbel und weiteres Interior Design von Alberto Lievore im Schweizer Showroom und Online Shop von Bruno Wickart kaufen

Der Mensch ist klar im Zentrum dieses Designs zu erkennen: die von Alberto Lievore et. al. entworfenen Líza Sitzmöbel lassen nicht auf den erste Blick erkennen, für welchen Zweck genau sie entwickelt wurden – für ein Büromöbel eigentlich zu wohnlich, für ein Wohnmöbel eigentlich zu funktional bilden sie im Interior Design genau die Brücke zwischen Beruf und Privatleben, die uns einerseits zum entspannten Wohlfühlen einlädt, andererseits aber auf unsere Funktion hinweist, die wir bei aller relaxten Herangehensweise noch zu erfüllen haben. So bequem und entspannt zu sitzen, das das aufsteigende Wohlgefühl blockierte Energien löst, die Kreativität befreit und Produktivität freisetzt, ist die wesentliche Aufgabe des Líza Sitzmöbels sowohl im Beruf, als auch in öffentlichen Räumen und privaten Wohnbereichen – und genau deswegen wurde es als funktionales Büromöbel so wohnlich-bequem gestaltet. Gut gemacht!

Interior Design von Alberto Lievore, wie die Zanotta Líza Sitzmöbel, können Sie in der Schweiz im Online Shop von Bruno Wickart kaufen.