Kostenlose Beratung Tel +41 41 510 25 00

Componibili 4er Container

Hersteller: Kartell

Bewertung schreiben

Teilen

  • Kann zugleich als Beistelltisch verwendet werden
  • Prominenz bis ins Museum of Modern Art in NYC
  • Jahrzehntelanges, beständiges Design
  • Von der Designerin Anna Castelli Ferrieri

189,00 CHF

ab 170,10 CHF

inkl. MwSt.
Artikelnummer: 112_04985
Lieferzeit: ca. 5 Wochen
In den Warenkorb

Details

Entwurfsjahr 1969
Hersteller Kartell
Designer Anna Castelli Ferrieri
Material ABS
Höhe 77 cm
Durchmesser 32 cm

Beschreibung

Der Componibili 4er Container – Ordnung halten leicht gemacht

Als äusserst praktisch erweist sich der Componibilli 4er Container, wenn es darum geht, Ordnung an seinem Arbeitsplatz zu halten. Doch dieser Bürocontainer ist weit mehr als eine praktische Erleichterung bei den täglichen Pflichten: Dank des ansprechenden Designs darf er auch als absolutes Schmuckstück im Büro oder im heimischen Arbeitszimmer gelten.

Details über den Container

Dieser Rollcontainer erfüllt mehr als eine Funktion bestens. Denn je nachdem, wie der Arbeitsplatz eingerichtet ist, kann dieses Möbelstück problemlos auch als Beistelltisch verwendet werden. Und mit Fug und Recht darf der Container auch als zeitloser Design-Klassiker gelten, nachdem er über Jahrzehnte hinweg die bewährte Form behalten hat. Damit er die Einrichtung des Büros oder Arbeitszimmers bestmöglich ergänzt, ist er in mehreren Farben erhältlich. So wird das Möbelstück in blau, grün, rot, schwarz, weiss und violett angeboten.

Aus der Feder von der Chefin

Gestaltet wurde das Möbelstück von Anna Castelli-Ferrieri, die ab Mitte der 1960er Jahre als Chefdesignerin im eigenen Unternehmen Kartell tätig war. Die gebürtige Mailänderin hatte 1943 ihr Architekturstudium abgeschlossen und nach dem Studium Giulio Casttelli geheiratet. Das Ehepaar gründete 1949 den Möbelhersteller. Beruflich hatte sich Anna Castelli-Ferrieri zunächst den Themen Stadtplanung und Architektur gewidmet. Unter anderem hatte sie auch die Hauptgeschäftsstelle des eigenen Unternehmens im italienischen Binasco geplant. Als Designerin arbeitete sie ab Mitte der 1960er Jahre und war im eigenen Betrieb als Chefdesignerin tätig. Bis in die 1990er Jahre hinein unterrichtete sie ausserdem am Mailänder Polytechnikum in der Fachrichtung Industriedesign. Charakteristisch für ihre Arbeiten sind eine runde Form und eine klare Linie.

Bewertungen

Bewertung schreiben