Rückruf
Gerne rufen wir Sie sobald wie möglich zurück

Konferenzräume

Konferenzräume

Objekteinrichtung von Konferenzräumen: in der Ruhe liegt die Kraft

Die Konferenzräume Innerhalb Ihrer Objekteinrichtung müssen vor allen Dingen eines sein: ruhig. Dies erzielen Sie über eine sorgfältig abgestimmte Kombination verschiedener Einrichtungsaspekte. Bruno Wickart empfiehlt, bei der Planung von Konferenzräumen folgende Punkte zu berücksichtigen:

Ein gutes Akustikkonzept und Schallisolierungen von Konferenzräumen nach aussen, die keine vertraulichen Informationen an nicht autorisierte Ohren dringen lassen, sind die Grundlage funktionaler Konferenzräume und Basis des Einrichtungskonzeptes. Erreichen lässt sich dies vor allem mit schallabsorbierenden Teppichböden, z.B. von Object Carpet, die nicht nur Schritte dämpfen, sondern auch die Gespräche dämpfen. Zusätzliche Akustikelemente, Wandpaneele und Decken-Schallabsorber (z.B. von Acousticpearls, AOL und Adeco unterstützen die schalldämmende Wirkung der Auslegeware und isolieren den Konferenzraum akustisch.

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine ruhige Gesamtatmosphäre in Konferenzräumen ist das Möbeldesign von Konferenztisch, Konferenzstühlen und zum Beispiel Sideboards (z.B. von SITAG). Zwar sollte das Design unbedingt sowohl auf die Corporate Identity, als auch auf die übrige Objekteinrichtung abgestimmt werden, doch neben der für das Wohlbefinden der Teilnehmer wichtigen Ergonomie und Bequemlichkeit der Sitzmöbel ist auch ein möglichst gradliniges, puristisches Design wichtig, da es die Aufmerksamkeit der Konferenzteilnehmer nicht ablenkt, sondern vielmehr die Konzentrationsfähigkeit fördert.

Es hat sich gezeigt, dass es sinnvoll ist, bei der farblichen Gestaltung von Konferenzräumen eine Auswahl zu treffen, die psychisch erfrischend und aufhellend wirken, wie harmonisch aufeinander abgestimmte Pastelltöne und wenige, aber dafür warme Farben.

Auch das Lichtkonzept von Konferenzräumen bedarf sorgfältiger Planung, denn weder eine zu helle, noch eine zu dunkel Beleuchtung des Raumes fördert die Konzentration der Konferenzteilnehmer und damit das gemeinsame Arbeitsergebnis. Optimal ist viel Tageslicht, das ohne zu blenden in den Raum strahlt (mit Blendschutzlösungen z.B. von Silent Gliss) und durch helle Design Deckenleuchten (z.B. von Artemide oder Belux) ergänzt wird. Indirekte Beleuchtung über Design Wandleuchten und Design Stehleuchten (z.B. von Tom Dixon, Luceplan oder ClassiCon) sorgt dafür, dass der Raum nicht vollständig dunkel wird, wenn die Deckenbeleuchtung für Präsentationen auf Bildschirmen oder Videokonferenzen gedimmt wird.

Selbstverständlich spielt auch die Ausstattung von Konferenzräumen mit modernen Präsentations- und Kommunikationstechnologien eine grosse Rolle im 21. Jahrhundert und sollte unbedingt im Einrichtungskonzept berücksichtigt werden: Whiteboards, Flipcharts, und Schränke für Bildschirme und Beamer (z.B. von Arper, Abstracta und Plan W) zum Beispiel gehören in jeden Konferenzraum!

Gern ist Ihnen Bruno Wickart behilflich bei der Konzeption und Planung von Konferenzräumen im Rahmen Ihrer Objekteinrichtung und unterbreitet Ihnen Gestaltungsvorschläge für die perfekte Umsetzung Ihrer Ideen mit modernen Designansätzen.